Skip to content

Der Wolf ist wieder da!
Es herrschte Freude über die neue Artenvielfalt.

Der Wolf ist eine Gefahr!

Der Wolf muss weg!

Warum ist der Wolf wieder da?
Warum ist er eine Gefahr?
Warum muss er weg?

Der Wolf ist ein Raubtier, lebt in Rudeln oder allein (wie die Menschen!).
Der Wolf frisst dem naturgesetz nach Fleisch.
Der Wolf jagt und tötet, wenn er hungrig ist. Er jagt ökonomisch, d.h. mit wenig Energieaufwand ans Fressen zu gelangen.
Der Wolf konzentriert sich dabei auf schwache, verletzte oder langsam alte "Objekte" (!dazu könnte auch ein Opfer aus der Art "Mensch" gehören - das mag irritierend zu lesen sein, wäre naturbedingt aber wahr-!).

Der Wolf ist derzeit eine geschütze Spezies. Welche Konflikte können nun aus diesem Schutz entstehen?

Der Wolf jagt nach Beute und greift dabei Menschen oder dessen Eigentum (bspw. ein Schaf) an.
Eine Variante wäre noch, der Wolf verteidigt sich oder seinen Nachwuchs, weil der Mensch diesem zu nahe gekommen ist.

Der Mensch kann denken und entscheiden.

Er kann
- sich durch Flucht retten
- sich und seine Angehörige(n) durch Flucht retten
- nur sich retten, der Angehörige wird Opfer
- er selbst wird Opfer sein Angehöriger kann flüchten
- sich und/oder sein Eigentum verteidigen
- durch Drohung oder Gebärden versuchen, den Wolf zu vertreiben
- den Wolf töten (darf er das?)
Welche Konsequenzen hätte das für den Menschen?

Der Wolf wird durch Schäferhunde getötet (die die Herde bewachen und verteidigen).
Welche Konsequenzen hätte das für den Mensch (und ggf. für die Hunde)?
Hätte der Mensch ggf. den Wolf schützen müssen (gegen seine Hunde)?

Tötet der Mensch den Wolf, um einen Angehörigen zu verteidigen, was zöge das für Konsequenzen nach sich?

Darf der Mensch sein Eigentum - nicht - verteidigen?
Müsste ich als Schafhirte mein Eigentum in Form eines Schafes dem Wolf als Beute überlassen? Müsste ich die Hunde zurückrufen, damit der Wolf nicht "beschädigt" oder getötet würde?

Wo beginnt der Artenschutz und wo enden Eigentumsrechte und die Verteidigung des Eigentums im Konfliktfall?